Kontakt | Impressum
DE | ENG

News

Das Mozart Quartett Salzburg feiert Im Jahr 2016 seit 20jähriges Jubiläum.

Mozart Quartett-Zyklus 2016 im Schloss Mirabell


In unserer jubiläums-Saison 2016 spielt das Mozart Quartett einen eigenen Konzert-Zyklus mit der SALZBURGER KONZERTGESELLSCHAFT in seiner Heimatstadt Salzburg, im Schloss Mirabell im historischen Marmorsaal.

Der barocke Marmorsaal gilt als einer der schönsten und historisch bedeutendsten Konzertsäle Salzburgs und der Welt. Einst musizierte hier die Familie Mozart für die Salzburger Erzbischöfe.

20 Jahre Mozart Quartett Salzburg


Leopold Mozart - Gründliche Violinschule
Welterstausgabe der bisher unveröffentlichen, von Leopold Mozart zuletzt authorisierten zweiten Originalauflage von 1769 in moderner Schrift und angepasster Rechtschreibung.

Herausgegeben vom Cellisten des MOZART QUARTETT SALZBURG
Matthias Michael Beckmann


Leopld-Mozarts-Violinschule-neu


Vorwort von Nikolaus Harnoncourt

Leopold Mozarts „Versuch einer gründlichen Violinschule“, erschienen 1756, ist das erste bedeutende Lehrwerk für die Violine in deutscher Sprache und darüber hinaus eine der grundlegenden Schulen für dieses Instrument überhaupt. Dieses Werk ist bis heute von großem didaktischem und wissenschaftlichem Interesse. Die Violinschule lag bisher nur als Reprint vor. In der modernen Praxis erweisen sich die alte Schrift sowie Sprache und Notenbild immer mehr als Lese-Hindernis. Die zweite Auflage von 1769/70, praktisch die Ausgabe letzter Hand, diente als Vorlage für die erste Übertragung der Violinschule in moderne Schrift, angepasste Rechtschreibung und aktuelles Notenbild. Dabei wurde versucht, den spezifischen Charme der Sprache Leopold Mozarts weitgehend zu erhalten. Die Neuausgabe will das Original nicht ersetzen, sondern sinnvoll ergänzen und richtet sich an Studierende ebenso wie an Musik-Liebhaber. 


Violinschule jetzt bestellen

Textübertragung Gottfried Franz Kasparek 
Satz- und Notengraphik Martin Hinterholzer

Wir danken der Bibliotheca Mozartiana der Internationalen Stiftung Mozarteum und deren Leiterin, Frau Geneviève Geffray, für die freundliche Unterstützung.

Seitenanfang